Auf den Punkt gebracht: Was ist Lean Management?

Egal ob Handelsfachwirt (IHK) oder Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (IHK): Im Bereich „Unternehmensführung“ solltest du immer auf eine Frage rund um das Lean Management vorbereitet sein.

Im einfachsten Fall brauchst du nur die Definition sowie Vor- und Nachteile; möglich sind allerdings auch Aufgaben, in denen du das Lean Management anwenden und am Beispiel erläutern sollst.

Lass uns deshalb anschauen, was Lean Management genau bedeutet und welche Details du kennen solltest.

Für wen ist dieser Artikel geschrieben?

Perfekt geeignet für den Handelsfachwirt (IHK) sowie die Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen, die u.a. für den Wirtschaftsfachwirt (IHK) benötigt werden.

Was ist Lean Management?

Das Lean Management stammt ursprünglich aus der Automobil-Industrie und bedeutet übersetzt erstmal nichts anderes als „Schlankes Management“. Das Prinzip zielt darauf, die Prozesse im Unternehmen so zu optimieren, dass zwei wichtige Faktoren erreicht werden:

  • Das Angebot soll perfekt auf den Kunden ausgerichtet sein (Kundenorientierung).
  • Im Betrieb sollen jegliche Verschwendungen vermieden werden (Kostensenkung).

Wie kann das gelingen?

Einerseits soll darauf geachtet werden, dass möglichst jede Tätigkeit im Unternehmen einen Nutzen für den Kunden bringt. Das Angebot soll so individuell wie möglich an die Bedürfnisse des Käufers angepasst werden. Alle Arbeiten, die diesem Ziel nicht dienen, werden auf den Prüfstand gestellt und gestrichen.

Für das zweite Ziel, die Kostensenkung, müssen alle Prozesse und Zuständigkeiten perfekt geregelt werden und perfekt ablaufen. Das lässt sich vor allem durch zwei Maßnahmen erreichen:

Alle Betriebsabläufe müssen nahtlos ineinandergreifen. Sollte das nicht der Fall sein, müssen sofort Anpassungen vorgenommen werden. Schlecht abgestimmte Prozesse führen nämlich zwangsläufig zu Verschwendungen (z. B. unproduktive Arbeitszeit, hoher Materialverbrauch oder Überproduktion).

Darüber hinaus sollen im Lean Management auch die Zuständigkeiten und Hierarchien möglichst optimal gestaltet werden. Unnötige Posten werden gestrichen, nicht jede Entscheidung muss über alle Ebenen laufen und es wird klar geregelt, wer für welche Bereiche verantwortlich ist. Auf diese Weise soll der Aufwand in der Verwaltung möglichst schlank gehalten werden.

Lean Management erfordert also immer auch die Bereitschaft, Prozesse und Zuständigkeit zu ändern und zu verbessern.

Häufige Probleme beim Lean Management

Wie jede innovative Organisationsstruktur bringt auch das Lean Management einige Schwierigkeiten mit sich. Die wichtigsten sind folgende:

  • Widerstand in der Belegschaft, die keine Änderungen in den Prozessen und Zuständigkeiten hinnehmen möchten.
  • Widerstand im Management, sodass die Grundidee nicht konsequent umgesetzt wird.
  • Das System wird zu schnell umgesetzt, sodass die neuen Prozesse doch nicht so reibungslos laufen, wie es die Theorie verspricht.

Kritik am Lean Management

Darüber hinaus wird die Idee des Lean Management von manchen Seiten komplett abgelehnt und scharf kritisiert.

Beispielsweise wird bezweifelt, dass sich das Konzept für alle Unternehmensbereiche und -typen eignet. Schließlich stammt es ursprünglich aus einer Produktion, die von klaren Abläufen geprägt ist. Bei flexibleren Produkten oder im Dienstleistungssektor könnte es schon schwieriger werden.

Außerdem bemängeln die Kritiker, dass ein zu stark optimierter Ablauf besonders störanfällig ist. Wenn nur eine Kleinigkeit nicht funktioniert, gerät schnell der eng getaktete Zeitplan durcheinander.

Hinzu kommt, dass die strenge Planung wenig Freiraum für Innovationen und das Ausprobieren neuer Methoden erlaubt. So kann es schnell passieren, dass das Unternehmen in schlechten Prozessen hängenbleibt. Und genau das sollte eigentlich vermieden werden.

Behalte den Überblick zum Lean Management

Wenn du dir all diese Merkmale sowie die Bewertung des Lean Management einprägst, wirst du für deine Fachwirt-Prüfung gut gewappnet sein. Mit diesem Wissen kannst du sowohl Fragen zur Definition des Lean Management beantworten als auch komplexere Anwendungsfragen meistern.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Torben Naujokat, Gründer von Modulearn

Darf ich mich kurz bei dir vorstellen?

Moin moin, ich bin Torben Naujokat. Mein Ziel ist es, dir den IHK Fachwirt so einfach wie möglich zu gestalten. Dazu helfe ich dir mit verständlichen Erklärtexten, Lerntipps und Übungsaufgaben. Hört sich das gut an?

Hier erfährst du mehr.

Das war noch längst nicht alles...

Auf Modulearn werden regelmäßig neue Themenpakete, Übungsaufgaben und Lerntipps veröffentlicht. Melde Dich jetzt zum Newsletter an, um nichts Wichtiges zu verpassen.

 
Ich bin mit der Nutzung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung einverstanden. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.*

WIE WÄR'S MIT NOCH MEHR LERNTIPPS UND ERKLÄRUNGEN?

Einfach Newsletter abonnieren und von regelmäßigen Tipps profitieren!
ICH BIN DABEI
close-link
GRATIS ÜBUNGEN